Immer wieder Südafrika

Auch für 2019 planen wir im Enduro-Eldorado Südafrika unterwegs zu sein.

Kaum ein Land ist so abwechslungsreich - so anders einfach. Mal abgesehen von den vielen  wilden  Tieren: Denn wer hätte schon gewusst, dass Südafrika mit 20.000 Pflanzenarten zu den vielfältigsten Flecken der Erde zählt. Unterwegs mit dem Motorrad gibt es viele Möglichkeiten, diese herrliche Landschaft bewußt wahrzunehmen und auf sich wirken zu lassen.

Schon mal vorab ein kurzer Überblick, was euch sonst noch erwartet: Wir starten wie üblich auf Jan du Toits Farm „Country Trax“. Dort werden wir den ersten Tag ein wenig Enduro Fahren trainieren, um für die nächsten Tage gut gerüstet zu sein. Dann geht es die nächsten Tage mit den Bikes über Swasiland zum Indischen Ozean und wieder zurück. Eine aufregende Tour durch Sand, Schotter, wunderbare Landschaften und einer exotischen Tierwelt, die es nur südlich des Äquator gibt.

Spanien - das Land der Enduro-Traumlandschaften

Wer an Spanien denkt, denkt an Sonne, Meer und Strand.  Dabei hat die Iberische Halbinsel auch noch ganz anderes zu bieten. Nur knapp 100 Kilometer von Valencia entfernt, liegt unser BMW Enduro Park Aras de los Olmos. Mitten in den Bergen, auf 1000 Metern gibt es hier alles das, was das Meer nicht zu bieten hat: Kilometerlange Schotterwege, kurvenreiche Pisten, unzählige Trails… einfach alles, was ein Enduro-Herz höher schlagen lässt.

In kleinen Gruppen trainieren wir im Park und erkunden anschließend mit den Bikes das wunderschöne Hinterland, gehen in landestypischen Bars Mittagessen und gönnen uns danach einen guten „Cafe cortado“. Abends, zurück im Hotel, gibt es feinste Tapas oder andere spanische Gerichte. All das gehört zum Enduro Fahren in Spanien dazu. Im Gelände fahren bedeutet bei uns nicht nur Motorrad fahren, es ist  auch eine der schönsten Art, das Leben zu genießen.